Download Flyer als PDF

Programm-Flyer zur Siegerehrung im Ideenwettbewerb für Schülerinnen und Schüler

PDF, 700 kB

Siegerehrung im Ideenwettbewerb für Schülerinnen und Schüler

Foto: Alexander Gerst

Von Mai bis November 2014 war der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst auf der Internationalen Raumstation (ISS). Der Name dieser ISS-Mission lautete „Blue Dot“ – blauer Punkt – als Symbol für unsere Erde, den blauen Planeten. Dies war Anlass für das DLR Raumfahrtmanagement, im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie einen nationalen Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler durchzuführen, bei dem es um kreative Ideen zur Bewahrung der Erde ging.

Der Wettbewerb wollte bei den Mädchen und Jungen eine frühzeitige Bewusstseinsbildung zu den Themen Klima und Umwelt erreichen und dazu motivieren, selbst einen Beitrag als „Beschützer der Erde“ zu leisten. Der Astronaut Alexander Gerst begleitete diesen Ideenwettbewerb als „Botschafter aus dem All“ und schickte den teilnehmenden Klassen Videobotschaften von der ISS, in denen er wichtige Informationen über die Lebensräume Ozeane, Land, Flüsse/Seen, Berge und Wälder vermittelte.

Das Programm

9:00 Uhr Registrierung
der Teilnehmer
10:00 Uhr Begrüßung
Prof. Dr. Dirk Böndel, Direktor, Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin
Schutz der Erde – eine vorausschauende Raumfahrt-Mission
Dr. Gerd Gruppe, Vorstand, DLR Raumfahrtmanagement
10:10 Uhr Die Zukunft sichern durch qualifizierte Schulprojekte
Brigitte Zypries, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Koordinatorin der Bundesregierung für die Deutsche Luft- und Raumfahrt
10:20 Uhr Blue Dot-Mission – die Erde von oben
Dr. Alexander Gerst, deutscher ESA-Astronaut
10:30 Uhr Der Wettbewerb „Beschützer der Erde“
Dr. Franziska Zeitler, wissenschaftliche Projektleiterin „Beschützer der Erde“
10:45 Uhr Vorstellung der vier Siegerprojekte
durch die Klassen
Prämierung der Siegerklassen
durch Alexander Gerst
11:30 Uhr Fragen
an Alexander Gerst, Fototermin
12:00 Uhr Mittagessen
ab 12:30 Uhr    Besichtigung des Deutschen Technikmuseums